Museen in Frankfurt am Main

Frankfurt hat neben freien Eintritten eine Menge in Sachen Kultur für junge Besucher zu bieten. Der Eintritt in die 16 städtischen Museen Frankfurts ist für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei. Ab 2020 können die jungen Besucher unter 18 Jahren aus Frankfurt auch alle weiteren Museen und den Zoo zu freiem Eintritt besuchen – mit dem Kultur- und Freizeitticket. Frankfurt ist die erste Stadt mit einem solchen Angebot und setzt damit ein Zeichen für die kulturelle Teilhabe in der Stadt von kleinauf.

Das Angebot lädt junge Museumsbesucher ein, in fremde Welten einzutauchen, vergangene Zeiten zu erforschen und unbekannte Tierwelten zu erleben. In den Museen nördlich und südlich des Mains gibt es spannende Ausstellungsstücke wie einen Globus mit Seeungeheuern, hängende Dinosaurierskelette oder eine alte Luftpost zu entdecken. Ausprobieren und Mitmachen ist dort nicht nur erlaubt, sondern geradezu ein Muss. Dazu laden beispielsweise die interaktiven Ausstellungen im neu eröffneten Struwwelpeter Museum in der Neuen Altstadt oder dem Jungen Museum am Römerberg ein, einem Museum speziell für alle unter 18 Jahren.

Im Frankfurter Zoo kann man die Humboldtpinguine und Robben beim Tummeln unter Wasser oder die Menschenaffen beim gemeinsamen Spielen beobachten. Ganz nebenbei lernen die Besucher etwas über die natürlichen Lebensräume der Zoobewohner und den Natur- und Artenschutz.

Wer jetzt Lust bekommen hat, Museumsluft zu schnuppern, der findet weitere Informationen auf www.freier-eintritt.museumsufer.de. Informationen zum Kultur- und Freizeitticket folgen Anfang des Jahres 2020. Das Kultur- und Freizeitticket ermöglicht den freien Eintritt in die nichtstädtischen Museen und den Zoo. Für Frankfurter Schüler, Kita-Kinder sowie Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren aus Haushalten mit einem Monatseinkommen unter 4.500,- € netto ist das Ticket kostenlos zu bestellen. Für alle anderen Frankfurter Familien ist ein Ticketpreis von jährlich 29,- € vorgesehen.

Der freie Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen gilt in folgenden Museen: Archäologisches Museum, Caricatura Museum, Deutsches Architekturmuseum, Hindemith Kabinett im Kuhhirtenturm, Historisches Museum, Ikonen-Museum, Institut für Stadtgeschichte, Jüdisches Museum, Junges Museum, Museum MMK FÜR MODERNE KUNST, Museum Angewandte Kunst, Museum Judengasse, Porzellan Museum, TOWER MMK, Weltkulturen Museum und ZOLLAMT MMK.

Frankfurter Museen legen einen Schwerpunkt ihrer pädagogischen Arbeit auf die Vermittlung von Kunst und Kultur für Kinder und Jugendliche. Mitmachen und Erleben stehen dabei im Vordergrund. Umfassende Programme und Aktionen gibt es zum Beispiel beim Satourday. Am letzten Samstag im Monat, ausgenommen August und Dezember, ist der Eintritt in die städtischen Frankfurter Museen für alle Besucher kostenfrei. An diesem Tag können Kinder und Erwachsene gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen. Museen bieten kostenlose Führungen für Kinder und Familien, Workshops und andere Aktionen zu einem monatlich wechselnden Thema an.

Jedes Jahr bieten die Frankfurter Museen, der Palmengarten, der Frankfurter Zoo sowie diverse Kultureinrichtungen mit „Fantasie verleiht Flügel“ ein breitgefächertes Sommerferienprogramm mit vielen tollen Angeboten für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 15 Jahren an. Das ist für alle, die während der Sommerferien in der Stadt bleiben oder die Stadt in den Ferien besuchen, eine prima Sache. Auch für Gruppen gibt es spezielle Angebote: Ob Zeitreise oder Detektivarbeit, mit Ton arbeiten, Bilder betrachten oder selbst malen, hier bleiben keine Wünsche offen.


Archäologisches Museum

Caricatura Museum

Deutsches Architekturmuseum

Hindemith Kabinett

Historisches Museum

Ikonen-Museum

Institut für Stadtgeschichte

Jüdisches Museum

Junges Museum

MUSEUM MMK FÜR MODERNE KUNST

Museum Angewandte Kunst

Museum Judengasse

Porzellan Museum

TOWER MMK

Weltkulturen Museum

ZOLLAMT MMK